Tipp:

Das ideale Geschenk für einen geschätzten Menschen, KLICK!

Jetzt auch als EBook, KLICK!

 

iZen® ist eine beim Europäischen Markenamt eingetragene und geschützte Marke. Der Markenschutz hat keinen kommerziellen Hintergrund sondern schützt dieses religiös-philosophisch-psychologische System vor Nachahmung und Verfälschung.

 

Das Leben ist ein Witz!

Wie man alles nicht so ernst nimmt

Cooheit kommt von Verstehen

Findet Ihr das nicht auch oft lustig, wie Menschen sich in Diskussionen (Foren, Arbeitsplatz, Familie ...) anfeinden, wenn es um unterschiedliche Standpunkte und Meinungen geht? Schon oft sind hier Artikel erschienen, die die Gleichwertigkeit jeglicher Sichtweisen und ebenso die Willkürlichkeit geistiger Annahmen betonten. Wenn man die Welt aus der Sicht ALLER Wesen und Dinge wahrnehmen könnte, dann würde man erkennen, dass jeder auf seine Weise Recht hat.

 

Deshalb könnte man sagen, dass jeder immer Recht hat, dass jede Meinung immer richtig ist! Gleiches gilt für das Gegenteil: Jeder hat immer Unrecht! Verrückt? Keineswegs!

 

Wenn man jegliche Sichtweise als „richtig" akzeptieren würde, dann gäbe es ja kein „falsch". Ohne den Gegenpol existiert auch der andere Pol nicht, d. h. dass „richtig" das gleiche wie „falsch" bedeuten würde. Beides sind nur Benennungen unseres Geistes, der immer unterscheidet, wertet, urteilt. Warum sollte gerade meine Meinung über der eines beliebigen anderen Wesens (z. B. Menschen) stehen? Und wenn alles gültig ist, dann gibt es nichts Ungültiges, dann ist alles das Gleiche - EINS. Wenn alle Menschen Schwarz wären, dann gäbe es keine Apartheid. Wenn alle Menschen „Heilige" wären, dann gäbe es keine „Sünder" ... beides wäre das Gleiche.

 

Daraus folgt aber auch, dass wir unsere eigenen, uns selbst betreffenden Meinungen, Pläne, Absichten, Ziele, Wünsche, Pflichten, Vorstellungen und Werturteile nicht allzu ernst nehmen dürfen, denn auch sie sind wandelbar, beliebig, subjektiv und selbsterschaffen.

 

Beispiele: Hermine hat`s gern sauber zuhause und fängt an zu putzen, sobald ein Krümel auf den Boden fällt oder die Küchentheke Schlieren aufweist. In der Studenten-WG putzt jeder nur seinen eigenen Dreck (manchmal) weg, und nur wenn`s wirklich zu viel wird; Studenten haben keine Zeit für sowas, sie müssen LEBEN! Hans trainiert wie ein Verrückter, weil er einen dicken Bizeps will; das ist sein eigenes Wunschbild, das er vor Augen hat. Georg chillt lieber im Biergarten und schaut sich die hübschen Mädels an. Für Hans wäre ein trainingsfreier Tag unverzeihlich; für Georg wäre sportliche Anstrengung eine Strafe. Hans und Georg haben beide Recht.

 

Was will ich damit sagen? Nehmt Eure Pflichten und Aufgaben nicht allzu wichtig, sie sind allesamt selbsterschaffen und andere Menschen würden diese ganz anders sehen, andere Tiere sowieso. Ihr MÜSST gar nichts, alles nur Einbildung.

 

Das Leben ist ein Witz - natürlich gibt`s auch schwarzen Humor; so ist das Leben nun mal ... ;-))

 

Transform! NOW!

 

Euer ( `)

30

design by agentur.3wm