Tipp:

Das ideale Geschenk für einen geschätzten Menschen, KLICK!

Jetzt auch als EBook, KLICK!

 

iZen® ist eine beim Europäischen Markenamt eingetragene und geschützte Marke. Der Markenschutz hat keinen kommerziellen Hintergrund sondern schützt dieses religiös-philosophisch-psychologische System vor Nachahmung und Verfälschung.

 

Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern - oder doch?

Wie man mit schlimmen Erinnerungen umgehen kann

Ach wäre das doch nicht passiert!

 

Wir leiden manchmal unter Ereignissen in der Vergangenheit und wünschten uns, diese wären nie geschehen (belastende Bilder im Kopf, Schuldgefühle). Natürlich kann niemand das Rad der Zeit zurückdrehen, aber wir können eine alternative Vergangenheit in unserem Gehirn erschaffen! Wir sind in der Lage, das alte Erinnerungsprogramm zu überschreiben. Unglaublich? Unmöglich? Keineswegs!

 

Diese aus dem NLP bekannte Technik nennen wir hier „Alt-Hist" (=alternative Historie). Sie funktioniert oft überraschend gut und v. a. Menschen mit gutem, bildlichen Vorstellungsvermögen profitieren davon:

Versetze Dich in ruhiger,  ungestörter Meditation zurück in Deine Vergangenheit, und zwar bis zu einem Punkt, der unmittelbar VOR dem belastenden Ereignis liegt. Wenn Du z. B. damals auf dem Nachhauseweg nach der Schule von jemandem überfallen worden bist, dann erinnere Dich an den Zeitpunkt, als Du die Schule verlassen wolltest. Nun konstruiere einen alternativen Ablauf. Im Beispiel könntest Du Dich in der Ausgangstüre umdrehen und nochmals in die Schule gehen, weil Du dort noch mit einem Lehrer sprechen willst. Als Du dann zehn Minuten später die Schule verlässt nimmst Du zudem einen anderen Weg nach Hause, auf dem Du die Natur um dich herum achtsam genießt. Der Überfall findet in dieser konstruierten Erinnerung nicht statt.

 

Nun wirst Du einwenden, dass Dein Gehirn sehr gut weiß, dass das Du das negative Ereignis erlebt hast. Das ist richtig. Aber auch dieses Ereignis ist nichts anderes, als eine nicht-mehr-reale Erinnerungsspur in Deinem großen Denkspeicher. JETZT existiert real nur dieser aktuelle Augenblick! Alles andere sind nur Filme in Deinem Kopf! Dem stellst Du nun eine zweite Erinnerung nebenan, wie ein zusätzliches Computerprogramm. Beide erzeugen gleichermaßen Bilder und Gefühle in Deinem Geist. Beide sind keine Realität. Sie sind lediglich Visionen, Imaginationen, Vorstellungen. Wenn Du diese alternative Erinnerung mehrfach in gleicher Weise produzierst (in meditativer Ruhe), wird sie sich immer mehr einprägen und Dein Denken wird sich - sobald Du dich im Wachzustand erinnerst - immer öfter für die angenehmere Variante entscheiden. Zumindest wird die zweite Erinnerungsspur die erste abschwächen. Diese Methode hat schon vielen Menschen geholfen. Probiere sie einfach für Dich aus! Was hast Du dabei schon zu verlieren?

 

Die Alt-Hist ist eine wirksame Methode um mit der Vergangenheit besser klar zu kommen. Beim BefreYungsweg lernt man im absoluten JETZT zu leben, in dem es keine Vergangenheitsfilme gibt. Bis man aber soweit ist und diese Wachheit im Augenblick entwickelt hat, können Techniken wie o. g. durchaus sehr hilfreich sein. Eine weitere Methode, mit belastenden Erinnerungen umzugehen, beschreibe ich Euch bald.

Transform! NOW!

Euer ( `)

 

(Mehr dazu findet man in den iZen-Büchern)

18

design by agentur.3wm